Publikationen aus den
Sozialwissenschaften


 

 

Neuauflage

Nelly Schenker

"Es langs, langs Warteli für es goldigs Nüteli"

Meine Erinnerungen


Die Geschichte von Nelly Schenker erscheint unglaublich für das Land, in dem Pestalozzi gelebt und gearbeitet hat! Ein Kind, das wegen seiner Armut noch in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts nicht eingeschult wird! Das verzweifelt aus dem Kinderheim in den Voralpen flüchtet, zu Fuss den langen Weg bis in die Freiburger Altstadt findet und dort unter Tränen schreit: „Da bin ich, ich will auch in die Schule! Wie alle anderen Kinder in meinem Quartier!“ [.] Mit ihrem Buch stellt Nelly Schenker uns eine Frage, die von grosser Aktualität ist. Geht es heute wirklich nur um „Schulden- und Wirtschaftskrisen“ in unserer Welt? Oder geht es vielleicht nicht doch um ein viel tieferes Schuldverhalten zwischen den Menschen?
(aus dem Nachwort von Eugen Brand)

 


2. Auflage 2015

ISBN 978-3-906129-92-1
Hardcover
Preis: EUR 17,00, CHF 20,00



 

Neuerscheinung

Dieter Pfister

Der Bauherr

Wie der Eigentümer seine Strategie im Raum erlebbar macht


Der Bauherr ist nicht nur Letztverantwortlicher dafür, dass ein Bauwerk gebrauchsfunktionalen, ökonomischen und ökologischen Vorgaben und Anforderungen entspricht, sondern auch, dass sich Menschen darin wohlfühlen, dass es stimmig wirkt in Bezug auf Eignerpersönlichkeit, Nutzende sowie Umfeld und deren sozialen und kulturellen Ansprüchen. Doch wie kann er diese nicht leichte Aufgabe meistern, welche Vorgaben muss er gerade bei emotionalen und kulturellen Aspekten definieren, um nachhaltig Erfolg zu haben? Die vorliegende Studie gibt Antworten auf diese Fragen.

 


1. Auflage 2017
ISBN 978-3-906129-98-3,
238 S., br.
Preis: EUR 29,00, CHF 33,00



 

Wissenschaft

Marcel Hänggi

Cui bono
Wer bestimmt, was geforscht wird?


Das Hochschulsystem befindet sich in einem tief greifenden Wandel – weltweit wie auch in der Schweiz.
Das Universitätsförderungsgesetz von 1999 brachte einen «Wechsel zu einer vermehrt leistungsorientierten Bemessung der Grundbeiträge».
Forschung und tertiäre Bildung sollen sich, so der Wille der Politik, im Wettbewerb bewähren.
Dieser Wandel wirkt sich aus auf die Inhalte der Wissenschaft, auf ihr Selbstverständnis und ihre Fremdwahrnehmung.
Der Wissenschaftsbetrieb experimentiert mit sich selbst – hat es bislang aber versäumt, das Experiment wissenschaftlich zu begleiten.
Mehr noch: Geht es um die Offenlegung ihrer Zusammenarbeit mit privaten Geldgebern, missachten die Universitätsleitungen Grundsätze der Transparenz.
Die vorliegende Studie bietet einen Überblick über die wichtigsten Veränderungen im Wissenschaftsbetrieb und illustriert deren Auswirkungen an zahlreichen Beispielen.
 


1. Auflage 2013,
ISBN 978-3-906129-86-0, Softcover
Preis: CHF 15,00, EUR 13,00



Design

Dieter Pfister

Atmospheric Design
Zur Bedeutung von Atmosphäre
und Design für eine sozial
nachhaltige Raumgestaltung

 


Was versteht man unter "Atmosphäre" und was unter "Design"? Wie verbindet man beides zum "Atmospheric Design"? Und weshalb ist diese Verbindung wichtig? Weil durch sie das Design ganzheitlicher, menschen- und raum- orientierter wird und dadurch seine sozial nachhaltige Wir- kung erhöht. Die Studie zeigt am Beispiel des Baderaums in Wohn- und Hotelbauten, wie dieser Raumtyp bezüglich der emotionalen und kulturellen Aspekte sozialer Nachhaltigkeit in der Praxis bewertet werden kann. Anhand der Entstehungsgeschichte des Badezimmers wird dargestellt, wie zunächst das Objektdenken die Gestaltung beherrschte, dann eine Raumidee daraus entstand, diese immer hygieneorientierter und emotionsärmer wurde, bis es vor ein paar Jahren bei der Badnutzung zu einer emotionalen und kulturellen Wende kam. So lässt sich am Entwick- lungsprozess des Baderaums auch jener der Design-Idee exemplarisch erkennen. Zum Schluss stellt die Studie dar, welche Konsequenzen der Ansatz des "Atmospheric Design" und seine Umsetzung im "Spacing-Management" hat, und zwar für Bauherren, Dienstleister, Brand-, Marketing-, Facility- und touristische Destinationsmanager.

 


1. Auflage 2013,
ISBN 978-3-906129-84-6, Hardcover
derzeit leider nicht lieferbar



Soziologie

Ueli Mäder, Peter Aebersold und Simon Mugier (Hrsg.)

Soziale Disziplinierung und Kontrolle


Dieser Sammelband entstand im Rahmen eines Seminars an der Universität Basel zum Thema «Soziale Kontrolle und Disziplinierung» mit rund hundert Studierenden, vorwiegend aus der Soziologie und der Rechtswissenschaft.

Im Vordergrund standen historische, rechtliche und soziologische Zugänge zum Thema. Von theoretischen Grundlagen ausgehend, wurden ausgewählte Beispiele aus den Bereichen Strafrecht, Anstaltswesen, Polizei, Psychiatrie und Vormundschaftswesen behandelt. Wir interessierten uns auch für verfeinerte Formen sozialer Disziplinierung. Der Band enthält in diesem Rahmen entstandene Beiträge von Studierenden und Gästen.

Leseprobe (pdf)

 


1. Auflage 2012,
ISBN 978-3-906129-67-9, Hardcover
Preis: EUR 17,00, CHF 20,00



Soziale Ungleichheit

Ueli Mäder, Laurent Goetschel und Simon Mugier (Hrsg.)

Soziale Ungleichheit und Konflikte


Soziale Ungleichheit verursacht Armut und Kriege. Sie verschärft die soziale Brisanz. Wenn sich die Schere weiter öffnet, erhöht sich das Konfliktpotenzial, das den gesellschaftlichen Zusammenhalt gefährdet. Ob daraus resultierende Auseinandersetzungen zu mehr Gerechtigkeit führen, ist ungewiss. Sie können auch einseitige Macht- und Ordnungsgefüge weiter stärken.
Weltweit gehören Aus- und Weiterbildungen im Bereich Friedens- und Konfliktwissenschaften bereits zum akademischen Angebot einzelner Universitäten. In der Schweiz bietet die Universität Basel mehrere Angebote an. Die vom Departement Gesellschaftswissenschaften (Katja Windisch) durchgeführte und hier publizierte Vorlesungsreihe dokumentiert das Bestreben der Universität Basel, die Friedensforschung und Konfliktbewältigung noch stärker zu akzentuieren.


Mit Beiträgen von:
Ueli Mäder – Perspektiven zum Frieden
Thomas Roithner – Entwicklung & Geopolitik
Dušan Šimko – Slowakien & Ungarn
Jacques Picard – Rasse, Kultur, Konstruktion
Rebekka Ehret – Sierra Leone
Roland Reichenbach – Verhandeln & Vermitteln
Laurent Goetschel – Europa

 


1. Auflage 2012,
ISBN 978-3-906129-71-6, Hardcover
Preis: EUR 15,00, CHF 18,00



Soziologie

Ganga Jey Aratnam

Hochqualifizierte mit Migrationshintergrund
Studie zu möglichen Diskriminierungen auf dem Schweizer Arbeitsmarkt


Seit den 1990er Jahren beschleunigt sich die Zuwanderung von Hochqualifizierten in der Schweiz. Gleichzeitig erwerben immer mehr Menschen in der Schweiz selbst einen Hochschulabschluss.
Auf dem Arbeitsmarkt tobt ein war for talent.
Wie stellt sich dabei die Situation für Hochqualifizierte mit Migrationshintergrund dar? Inwiefern nehmen sie Diskriminierungen beim Zugang zum Arbeitsmarkt, auf dem Arbeitsmarkt selbst und auch ausserhalb davon wahr?

Die vorliegende Studie geht solchen Fragen mit 130 Interviews und aufgrund statistischer Daten mittels qualitativen und quantitativen Analysen nach. Sie ist das Resultat eines Forschungsprojekts des Seminars für Soziologie der Universität Basel, kofinanziert von der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus EKR.

 


1. Auflage 2012,
ISBN 978-3-906129-82-2, Hardcover
Preis: EUR 17,00, CHF 20,00



Nachhaltiges Projektmanagement

Jan T. Frecè, Yvonne Scherrer und Claus-Heinrich Daub

Projekte nachhaltig managen
Ein Leitfaden für die Praxis in Nonprofit-Organisationen


Projekte in Nonprofit-Organisationen sind vielfältig und in unterschiedlichen Kontexten angesiedelt. Jedoch sind Aspekte der ökologischen,ökonomischen und sozialen Nachhaltigkeit sowie die Berücksichtigung verschiedenster Normen (Compliance) in der gesamten
Spanne der Projektvielfalt von Bedeutung– von Projekten der lokalen Trinkwasserversorgung in Entwicklungsregionen bis hin zur Arbeitsintegration in urbanen Gebieten Mitteleuropas.

Dieser Leitfaden unterstützt Praktikerinnen und Praktiker, der jeweiligen Projektimplementierung angepasst verschiedenste Aspekte der Nachhaltigkeit zu integrieren. Übersichtliche Mindmaps und praktische Beispiele erleichtern das Berücksichtigen von Nachhaltigkeitsaspekten bei Planung, Evaluation, Monitoring und Berichterstattung (Reporting).

 


1. Auflage 2012,
ISBN 3-906129-76-1, Softcover
Preis: EUR 15,00, CHF 20,00



 

Sozialwissenschaften

KunstRaumRhein
Dorothée Deimann und Simon Mugier (Hg.)

Entgegensprechen Teil 2
Texte zu Menschenwürde und Menschenrecht
Schöpfungskraft Wirtschaft


Im zweiten Band der Serie zu Menschenwürde und Menschenrecht geht es um die Vertiefung der Frage nach der Menschenwürdigkeit in Wirtschaft und Gesellschaft. Bei einem Podium an der Universität Basel wurde folgende Fragestellung im Dialog bearbeitet:
„Sowohl Theorie als auch Praxis der Wirtschaft sind gegenwärtig erneut herausgefordert. Die Erfahrung zeigt, dass sich das kapitalistische System mit stabilen Balancen schwer tut. Daraus ergeben sich schmerzhafte Rezessionen, die vor allem die weniger Begüterten am härtesten treffen. Die Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich weiter dramatisch. Zur Rezessionsbekämpfung wird auf Wachstum und Wirtschaftsstützung gesetzt. Das wird kritisiert, auch unter dem Stichwort Wachstumsspirale. Aber die sozialen Kosten der Wirtschaftsschrumpfung sind zu hoch, als dass sie in Kauf genommen werden könnten. Ist ein gesundes Gleichgewicht möglich? Und: Wie können ethische Werte, wie z.B. Brüderlichkeit, tatkräftig eingebracht werden?“
Die schriftlich verfassten Texte der ReferentInnen bildeten die Grundlage zum Kolloquium, dessen Aufzeichnung als DVD dem Buch angefügt ist. Weitere Autorentexte ergänzten diesen zweiten Band.

Mit Beiträgen von
Hans Christoph Binswanger (Prof. em., Universität St. Gallen/HSG)
Philipp Brian (KunstRaumRhein)
Raimund Dietz (rd-coaching.at)
Kai Ehlers (Forum Integrierte Gesellschaft)
Reinald Eichholz (National Coalition zur Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland)
Christoph Fleischmann (dipl.theol., Journalist)
Jan Heider (Grüne Deutschland)
Michael Opielka (IZT Berlin)
Eva-Maria Hubert (monneta.org)
Paul Mackay (VR-Präs. Weleda AG, Vorstand Goetheanum)
Ueli Mäder (Uni Basel)
David Wohnlich (Komponist, Autor)

 


1. Auflage 2011,
ISBN 978-3-906129-66-2, Hardcover, mit DVD; derzeit leider nicht lieferbar



Sozialwissenschaften

KunstRaumRhein (Hrsg.)

Entgegensprechen Teil 1. Texte zu Menschenwürde und Menschenrecht.


Die Texte dieses Buches sind im Rahmen der 2007 begonnen öffentlichen Vortrags- und Forschungsreihe "Zur Zukunft der Menschenwürde"
zusammengekommen.
Für die Auswahl der Themen und Referenten zeichnet Dorothée Deimann (Assistenz Simon Mugier) verantwortlich, in Kooperation mit dem NDS Konfliktanalyse -und bewältigung (Ueli Mäder, www.postgraduate-basel.ch) sowie mit der Sektion für Sozialwissenschaften am Goetheanum, Dornach (Paul Mackay).

Mit Beiträgen von:

Ted van Baarda (Militärethik)
Kai Ehlers (Forum integrierte Gesellschaft)
Reinald Eichholz (NC UN-Kinderrechtskonvention) Reinhard Erös (Kinderhilfe Afghanistan)
Friedrich Glasl (Trigon)
Klaus Leisinger (Novartisstiftung)
Paul Mackay (VR-Präsident Weleda AG)
Ueli Mäder (Uni Basel)
Elham Manea (Uni Zürich)
Michael Opielka (IZT Berlin)
Christian Schopper (Psychiatrische Universitätsklinik Zürich)
Christoph Spenlé (Völkerrecht EDA Schweiz) u.a.m.

 


1. Auflage 2010,
ISBN 978-3-906129-56-3, Hardcover
derzeit leider nicht lieferbar



Nachhaltigkeit des Bauens

Dieter Pfister

Raum - Atmosphäre - Nachhaltigkeit
Emotionale und kulturelle Aspekte der sozialen Nachhaltigkeit des Bauens, des Immobilienmarketings und der Gebäudebewirtschaftung


Wie kann man "Raum" und "Ort" grundsätzlich erfassen und ganzheitlich beschreiben? Wie nimmt man die Atmos- sphäre eines Ortes wahr und wie kann man die Präferen- zen des Nachfragemarkts bezüglich Raumatmosphären strukturieren?
Was macht einen Ort, ein Gebäude sozial nachhaltig? Weshalb wurden bisher die emotionalen und kulturellen Aspekte der sozialen Nachhaltigkeit des Bauens, Immo- bilienmarketings und der Gebäudebewirtschaftung in der wissenschaftlichen Literatur und in Bewertungssystemen nachhaltigen Bauens nur wenig behandelt? Wie kann man diese "vergessenen" Aspekte in vorhandene Systeme einbauen?
Die vorliegende Studie gibt Antworten auf diese Fragen, macht konkrete Vorschläge für einen erweiterten Bewer- tungsraster, zeigt, welche praktischen Auswirkungen die Berücksichtigung dieser Aspekte auf Planungs-, Gestal- tungs- und Gebäudebewirtschaftungsprozesse haben. Die Studie baut auf fast zwei Jahrzehnte Praxiserfahrung des Autors mit diesen Themen und drei früheren Buchpublika- tionen auf, die ebenfalls in der edition gesowip erschienen sind.

Die Studie ist der vierte Band einer Reihe, die thematisch eng zusammenhängt; frühere Titel des Autor lauten "Raum-Gestaltung-Qualität", "Wissen-Bildung-Qualität" und " Raum-Gestaltung-Marketing".

 


1. Auflage 2011,
ISBN 978-3-906129-75-4, gebunden
derzeit leider nicht lieferbar



 

Geographie

Nicole Fretz

Zum Verhältnis von Raum und Integration


Das Buch legt den Schwerpunkt auf das Verhältnis von Raum und Integration. Wie bringt die Dimension des Raumes konkrete Phänomene der (Des-)Integration hervor oder wie trägt sie zu diesen bei? Hat Raum überhaupt einen Einfluss auf soziale Prozesse der Ein- und Ausgrenzung? Wenn ja, in welcher Beziehung stehen Raum und Integration? Wie ergeben sich Mechanismen und Prozesse der Ein- und Ausgrenzung über die Struktur, Wahrnehmung und/oder Nutzung von Raum? Die Autorin untersucht diese Fragen auf der Basis relativistischer Raumtheorien empirisch durch Beobachtungen und Befragungen in zwei Basler Stadtvierteln. Ihre Erhebungen zeigen, wie Integration und Raum in vielfältiger und komplexer Weise miteinander verflochten sind..

 


1. Auflage 2011,
ISBN 978-3-906129-69-3, Softcover
Preis: EUR 15,00, CHF 20,00



Sozialwissenschaften

Sylvia Kruse, Bianca Baerlocher

Natur und Gesellschaft
Sozialwissenschaftliche Perspektiven auf die Regulation und Gestaltung einer Wechselbeziehung


Wie gehen Gesellschaften mit ihren natürlichen Ressourcen um und welche Gestaltungsspielräume und Regulationsmechanismen bieten sich, um das Verhältnis von Natur und Gesellschaft nachhaltig zu gestalten? Ob bei der umweltpolitischen Steuerung, bei der Regulation durch Eigentumsrecht, bei der Verhandlung von Gentechnik in der Landwirtschaft oder beim Umgang mit Naturgefahren – im Zentrum stehen jeweils Prozesse, in denen natürliche und gesellschaftliche Faktoren in Wechselwirkung miteinander stehen. Der Sammelband vereint Aufsätze, die aus verschiedenen sozialwissenschaftlichen Perspektiven aktuelle theoretische sowie empirische Analysen zur Regulation und Gestaltung dieser Wechselbeziehung zur Diskussion stellen.

 


1. Auflage 2011,
ISBN 978-3-906129-52-5, Softcover
Preis: EUR 20,00, CHF 30,00



Sozialwissenschaften

Dominik Lachenmeier

Gewerkschaftskommunikation im Wandel


Tief greifende Umweltveränderungen stellen traditionelle Intermediäre wie Verbände oder Parteien vor neue Herausforderungen, auf welche diese u.a. mit Reformen ihrer internen und externen Kommunikation reagieren. Die Publikation analysiert diesen Zusammenhang auf der Basis der konstruktivistischen Systemtheorie von Niklas Luhmann sowie der Theorie intermediärer Organisationen von Wolfgang Streeck. Exemplarisch werden Reformen der Organisationskommunikation des Schweizerischen, Deutschen und Österreichischen Gewerkschaftsbunds im Zeitraum 1972 bis 2005 empirisch untersucht und verglichen.

 


1. Auflage 2009,
ISBN 978-3-906129-53-5, Softcover
Preis: EUR 19,90, CHF 29,90



 

 

© gesowip